Mürbteig-Osterkeks

Einfaches klassisches Rezept zum Knabbern und Verschenken zu Ostern mit kreativem Potential (können nach Lust und Laune mit Zuckerguss verziert und bemalt werden)

Herkunft: Deutschland (Franken)

Schwierigkeitsgrad: einfach

Aufwand: gering

Dauer: 30 min. plus Kaltstell- und Backzeit

Spezielle Backhelfer: Keks-Ausstecher

Zutaten:

250 g Butter
150 g Kristallzucker, fein
2 Eier
3 EL Rum
1 TL Backpulver
500 g Weizenmehl

zum Bestreichen: 1 Eigelb, etwas Milch

Zubereitung:

  1. Mürbteig mit kalten Zutaten zubereiten: Mehl und Backpulver mit kleinen Butterstücken, Zucker, Eiern und Rum mit den Händen rasch verkneten.
  2. In Folie einwickeln und mindestens 1 Stunde kalt stellen.
  3. Teig ca. 0,5 cm dick ausrollen, schöne große Keks ausstechen.
  4. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und mit einer Mischung aus Eigelb und Milch bestreichen, eventuell mit Rosinen (Augen) und Hagelzucker verzieren.
  5. Backen (Achtung: nicht zu dunkel!, Mürbteig dunkelt nach) und anschließend auskühlen lassen.
  6. Nach Wunsch mit Zuckerglasur, Fondant, Schokolade verzieren.

Backinfo: 175 Grad C, ca. 10 min.

Das könnte Dir auch schmecken...

Schneebälle
Apfelstrudel-Kekse
Halva - Griechischer Grießkuchen
Kommentar schreiben

0 Kommentare.

Kommentar schreiben

LcqYOOkTtTlkAkO Pf

Bitte geben Sie den Text vor: