Spritzgebäck

Spritzgebäck darf auf keinem Weihnachtsteller fehlen! Lustig sind Buchstaben aus denen man Weihnachtsgrüße oder Kindernamen schreiben kann …

Herkunft: Deutschland/Österreich

Schwierigkeitsgrad: einfach

Aufwand: mittel

Spezielle Backhelfer: Spritzbeutel

Dauer: 45 Min. plus Kühlstell- und Backzeit

Zutaten:

Teig:

250 g Butter
180 g feiner Backzucker
2 Eier
150 g Nüsse
2 Packerl Vanillezucker
375 g Mehl
1 Msp. Hirschhornsalz in ½ TL warmen Wasser gelöst

Dekoration:
Kuvertüre
Kokosfett
Vanillezucker
Staubzucker

Zubereitung:

  1. Gerührten Mürbteig herstellen: Dazu Butter schaumig rühren, übrige Zutaten zugeben, gut durchmengen, 1 Stunde kalt stellen.
  2. Masse in Portionen durch den Fleischwolf mit Keksvorsatz drehen oder in einen Spritzbeutel füllen. Ringe, Stangen oder beliebige Formen (Buchstaben etc.) formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech platzieren.
  3. Das Blech mit den Keksen vor dem Backen kalt stellen bis der Teig fest ist, bei Mittelhitze nicht zu dunkel backen.
  4. Nach Belieben noch warm in Vanillezucker-Staubzucker-Mischung wenden oder erkaltet zur Hälfte glasieren, evtl. nur gesprenkelt oder strichweise.

Backinfo: 175 Grad C, ca. 10 Min.

Ergibt ca. 50 Stück.

Das könnte Dir auch schmecken...

Zitronenkuchen
Eisenbahner Kekse
Weißer Schokokuchen mit Marillen

Kommentar schreiben

xZb0hh9fJfX9t9h PYF

Bitte geben Sie den Text vor: