Schweizer gedeckter Apfelkuchen


Säuerliche Äpfel auf feinem Mürbteig in einem Bett aus süßem Eierguss, mhh!

Herkunft: Schweiz

Schwierigkeitsgrad: mittel

Aufwand: mittel

Dauer: 1 Stunde + Kühlstell- und Backzeit

Zutaten:

Mürbteig:
150 g Mehl
1/2 TL Backpulver
75 g Zucker
1 EL Vanillezucker
1 Ei
75 g Butter

Belag:
400 g säuerliche Äpfel
2 Eier
80 g Zucker
1 EL Vanillezucker
1 TL Zitronensaft
6 EL Sauerrahm
1 EL Maisstärke

Zubereitung:

  1. Mehl und Backpulver sieben, mit Zucker und Vanillezucker mischen. Mit dem Ei und der in Flocken geschnittenen Butter rasch zu einem glatten Teig kneten. Eine gefettete Springform damit auskleiden, einen Rand von ca. 2 cm hochziehen und kaltstellen.
  2. Äpfel schälen und in Spalten schneiden. Auf dem Teig verteilen und bei 200 Grad C ca. 10 Minuten backen.
  3. Während der Kuchen im Ofen ist, den Guss vorbereiten. Dazu alle Zutaten mit dem Mixer gut verrühren. Auf dem Kuchen verteilen und weitere 30 Minuten fertigbacken.

Backinfo: 200 Grad C, 15 + 30 Min.

Tipp: Das Rezept reicht für eine runde Springform, für ein Blech einfach doppelte Menge vorbereiten!

Das könnte Dir auch schmecken...

Marillenknödel
Fränkischer Kaaskuchen
Eisenbahner Kekse

Kommentar schreiben

gRTEppLqEx1L4p Rn

Bitte geben Sie den Text vor: