Rezept Malakoff Torte

Der Klassiker aus Biskotten, Mandeln und Schlagobers – ohne Backen.
Der Geschmack der Kindheit: Meine Oma bäckt nicht. Wenn sie einlädt, gibt es immer Malakoff-Torte. Sie ist allerdings überzeugt davon, dass man sie eigentlich niemandem zumuten kann. Ich bin da ganz anderer Meinung und habe nach langen Überredungskünsten endlich das Rezept bekommen. Hier ist sie, die weltbeste Malakoff-Torte.

Malakoff Torte

  • Portionen: 16
  • Schwierigkeit: mittel
  • Drucken

Zutaten

  • Creme:
  • 200 g Butter
  • 200 g Kristallzucker
  • 5 Eidotter
  • 150 g Mandeln
  • 1/16 l starker Rum (Stroh 80)
  • 1/8 l Schlagobers (Sahne)
  • etwas Milch
  • 1/8 l starker Rum (Stroh 80)
  • ca. 100 Biskotten
  • 1,5 Becher Schlagobers (375 ml)

Anweisungen

  1. Mandeln reiben.
  2. Für die Creme Butter und Zucker schaumig mixen, Dotter unterrühren. Mandeln, Obers und Rum hinzufügen.
  3. Einen Suppenteller mit etwas Milch und 1/8 l Rum füllen und die Biskotten tränken. Dazu nur ganz kurz in die Mischung legen, umdrehen, rausnehmen.
  4. Biskotten und Creme abwechselnd in einen Tortenring schlichten. Mit Biskotten beginnen und abschließen.
  5. Die Torte mit Frischhaltefolie abdecken und mit den Händen fest zusammenpressen. Für mind. 12 Stunden kalt stellen.
  6. Mit geschlagenem Obers bestreichen und mit einer Gabel verzieren.


Diese Torte wird nicht gebacken. Dafür muss sie für mindestens 12 Stunden in den Kühlschrank.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

M0fD9b6Xb69 8F

Bitte geben Sie den Text vor: